Die Hochzeitscheckliste

Die Hochzeitscheckliste

Die wichtigsten Eckdaten:
- Art der Hochzeit festlegen (Ob Festanlass mit kirchlicher Trauung, freier   Theologe oder nur Standesamt etc.)
- 2 bis 3 Termine festlegen und mit dem näheren Personenkreis besprechen
- Ungefähre Anzahl der Gäste festlegen (provisorische Gästeliste erstellen)
- Verfügbarkeit des Standesamtes und der Kirche prüfen
- Verfügbarkeit des Wunschlokals prüfen

Tipp 1: Die Datumswahl ist äussert wichtig. Prüfen Sie, ob Ihr Wunschtermin den wichtigsten Beteiligten passt oder ob an diesem Tag bereits jemand etwas vor hat (z. B. runder Geburtstag, Ferien bereits gebucht etc.) Prüfen Sie auch den Termin mit dem Standesamt, der Kirche sowie dem Festlokal und beziehen Sie allgemeine Feiertage in die Planung ein.

Tipp 2: Machen Sie deshalb nicht ein allzu grosses Geheimnis aus Ihrer bevorstehenden Hochzeit. Eine überraschende Verlobungsfeier im kleinen Rahmen lässt Sie danach frei über Ihre geplante Heirat sprechen.

6 bis 12 Monate vor der Hochzeit 
- Papiere mit dem Standesamt klären, Familienname besprechen
- Trauzeugen bestimmen und Aufgabenverteilung besprechen
- Budgetplan aufstellen – Fotograf anfragen, Termin provisorisch reservieren
- Hochzeitskleid auswählen (z.T. lange Bestellfristen für Brautmode)

6 bis 3 Monate vor der Hochzeit:
- Besprechung auf dem Standesamt, alle Dokumente vorbereiten
- Mit dem Pfarrer die kirchliche Trauung besprechen
- Sich über die Menüwahl beraten lassen
- Zimmer für Hochzeitsnacht reservieren (Brautpaar und Gäste)
- Evtl. Notartermin für Ehevertrag vereinbaren
- Musik & Unterhaltung organisieren (DJ/Band)
- Fahrzeuge organisieren (Kutsche, Oldtimer, Bus, etc.)
- Termine bei der Kosmetikerin organisieren
- Wunschliste erstellen
- Einladungen verschicken
- Flitterwochen organisieren (Impfungen und/oder Visa je nach Reiseland   vorsehen) Achtung: Die Dokumente sind evtl. nach der Hochzeit noch   nicht auf den neuen Familiennamen umgeschrieben.
- Trauringe aussuchen und gravieren lassen

3 bis 1 Monate vor der Hochzeit:
- Gästeliste erstellen
- Hochzeitsmenü und Hochzeitstorte bestimmen und spezielle Wünsche mitteilen (Vegetarier, Allergiker, Anzahl Kindermenüs). Auf Wunsch können Sie im Restaurant ein Probeessen organisieren.
- Hochzeitskleid anprobieren
- Schuhe kaufen
- Blumen, Tischdekoration und Gästebuch bestellen
- Blumenanstecker, Brautstrauss, Blumen für die Kirche und das Auto etc. organisieren
- Tanzkurs besuchen
- Vorbesprechung mit dem Coiffeur
- Besprechung mit der Musik & Unterhaltung
- Wer hat eine Anrede? (Zeit beschränken)
- Give-aways für die Gäste organisieren (z. B. Xocolate noble oder Akari Spa Produkte vom Panorama Resort & Spa)
- Polterabend planen

Tipp 3: Machen Sie sich jetzt einen genauen Ablaufplan (Drehbuch) der Hochzeit. Besprechen Sie diesen mit dem Festlokal und allen involvierten Partnern. Mit einer guten Planung können Sie Hektik, aber auch Langeweile für Sie und die Gäste verhindern.

1 Monat bis 1 Woche vor der Hochzeit
- Mit Trauzeugen oder „Tätschmeister“ Ablauf besprechen und Aufgaben verteilen
- Mit Fotograf das Fotodrehbuch besprechen. Falls Familienporträts geplant sind, genauen Ablauf erstellen
- Wer fotografiert privat zusätzlich zum Fotografen?
- Sitzordnung erstellen
- Kinderbetreuung organisieren
- Kontrollgespräch mit diversen Partnern (Blumen, Transport, Musik &   Unterhaltung, Fotografen)
- Hochzeitsschuhe einlaufen
- Ansprachen üben
- Ringe abholen
- Coiffeurbesuch
- Gabenliste vorbereiten und bestimmen, wer den Gabentisch betreut

1 Woche bis 2 Tage vor der Hochzeit
- Falls die Hochzeitsreise gleich im Anschluss stattfindet, Tickets/Visas kontrollieren, Fremdwährung organisieren und eventuell einige Sachen bereits packen
- Checkliste nochmals durchgehen
- Trinkgelder bereit machen. In der Regel sollen die Trauzeugen die Trinkgelder im Auftrag des Brautpaares verteilen
- Evtl. Geld für Künstlergagen bereit machen 1 Tag vor der Hochzeit
- Garderobe bereit machen
- Ringe und Papiere für Standesamt bereit machen
- Notfalltasche und Handtasche der Braut bereit machen (Taschentücher, Medikamente, Puder)
- Gepäck für Hochzeitsnacht und Kleider für den Tag danach packen
- Auto zum Hotel bringen für die Abreise nach der Hochzeit
- Je nach Wetter: Sonnencreme oder Regenschirm bereit machen
- Zur normalen Zeit schlafen gehen und sich gut ausruhen

Am Hochzeitstag
- Brautstrauss holen
- Hairstyling und Make-up für die Braut
- Ringe und Papiere mitnehmen
- HEIRATEN und den schönsten Tag im Leben geniessen!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>